Durchmessen der Pfähle - Vroom Gründungtechniken
Img 07

Durchmessen der Pfähle

Um die Stärke eines im Boden geformten Betonpfahls nachzuweisen, wird die Integrität nach dem Aushärten des Betons akustisch gemessen. Gemessen wird mit einem geeichten Meßsystem von IFCO/TNO-Profound.

Die Integrität von Rammpfählen ist kontrollierbar. Durch akustische Messungen werden Abweichungen deutlich. Mit Hilfe eines Computerprogramms und anhand von Sondierungsuntersuchungen und dem Bodenprofil kann berechnet werden ob mögliche Abweichungen die Tragkraft negativ beeinflussen. Bei Beauftragung misst Vroom Gründungstechniken alle Pfähle mit Ultraschall, damit die Integrität eines jeden Pfahls bewerkstelligt werden kann. 

Arbeitsprinzip

Beim akustischen Durchmessen bringt ein Schlag mit einem Kunststoffhammer auf den Pfahlkopf eine Schallwelle in den Pfahl. Ein Beschleunigungsgerät nimmt die Reflexe aus dem Pfahlschacht auf und sendet diese an eine Verarbeitungseinheit. wobei das Signal gefiltert und ausgebreitet wird. Die Erschütterungswelle läuft durch den Pfahl bis an die Pfahlspitze und wieder zurück an den Pfahlkopf. Die Geschwindigkeit mit der dies geschieht ist abhängig von der Elastizität und der Dichte des Pfahlmaterials (Beton). Die Laufgeschwindigkeit der ausgelösten Schockwelle beträgt bei im Boden geformte Pfähle zwischen 3700 und 4000 m/sek und für Prefab Betonpfähle zwischen 4000 und 4400 m/sek.