Probebelastung Alblasserdam - Vroom Funderingstechnieken
Img 07
17. September 2019

Probebelastung Alblasserdam

Auf dem ehemaligen Nedstaal-Gelände in Alblasserdam wurden die im vergangenen Monat hergestellten Vibropfähle Probebelastungen unterzogen. Da sich auf diesem Gelände eine 6 Meter dicke Schicht aus Metall- und Asphaltschutt befindet, wurden die Pfähle mit dem Rockshoe vorgerammt. Die Sondierung ist bei diesem Gelände sehr schwierig, so dass eine Probebelastung der Pfähle einen Ausweg bietet, um die Auslegung der Konstruktion zu verbessern.
Default proefbelasting

In den Pfählen wurden über die gesamte Länge Messrohre eingebaut. In einem solchen Messrohr werden mehrere Wegsensoren untergebracht. Belastung und Versetzung werden auch am Pfahlkopf  gemessen. Die Pfähle werden letztendlich auf bis zu 240 t belastet. Für einen 356 mm-Pfahl ist das ein beachtliches Gewicht, wie auf dem Bild zu sehen ist.

Messwerte

Im Ergebnis können die elastische Verkürzung des Pfahls, die Übertragung der Belastung des Pfahlschachts in den verschiedenen Bodenschichten und der Pfahlkopfwiderstand mit hoher Genauigkeit gemessen werden. Die Probebelastung kann je Pfahl zwischen 16 und 24 Stunden dauern. Die Proben wurden daher im Schichtbetrieb durchgeführt, wobei wir auch von der Expertise von Hektec Gebrauch gemacht haben.